Logo der Geri-Zert GmbH

Geriatrische Expertise – für geriatrische Zertifizierung

Für GERI-ZERT sind ausschließlich qualifizierte und unabhängige Fachexpertinnen und Fachexperten tätig. Sie bieten eine langjährige Erfahrung wie auch eine umfangreiche Ausbildung und Kenntnis im Zusammenhang mit der Bewertung von Managementsystemen nach dem „Qualitätssiegel Geriatrie“ und dem „atz – Alterstraumatologisches Zentrum”. Alle von GERI-ZERT eingesetzten Fachexperten erweitern ihr Expertenwissen durch ständige Weiterbildung.

Erst-zertifiziert / Re-zertifiziert.

In den Einrichtungen, die von der GERI-ZERT zertifiziert werden sollen, muss ein Qualitätsmanagementsystem implementiert sein. Die Verantwortlichen aus dem Bereich der Einrichtung stellen den Antrag auf Zertifizierung. Nachdem die GERI-ZERT das offizielle Schreiben erhalten hat, wird die Zertifizierung formell mit Vertragsabschluss eingeleitet.

Organisiert, strukturiert.

Wir benennen einen unserer geriatrischen Fachexperten und stimmen die Termine für das Audit ab. Eine Bestätigung des Audittermins setzt dabei die Verfügbarkeit unseres Fachexperten voraus. Wir empfehlen daher die Kontaktaufnahme etwa sechs Monate vor dem beabsichtigten Audittermin. 

Gemeinsam bestens vorbereitet.

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines Vorabgespräches. So lassen sich kritische Punkte frühzeitig klären, die den Erfolg der Zertifizierung „Qualitätssiegel Geriatrie“ bzw. „atz – Alterstraumatologisches Zentrum” möglicherweise gefährden. Unser Vorgespräch vor Ort dauert in der Regel einen halben Tag und kann parallel mit der Antragstellung bei der GERI-ZERT vereinbart werden.

Ablauf der Zertifizierung

Alle ausführlichen Schritte der Zertifizierung finden Sie hier in unserer Download PDF oder unten im vereinfachten Chart.

Schritt für Schritt zum Zertifikat

Ablauf der Zertifizierung, Auditzeitplan und Durchführung

Den Ablauf der Zertifizierung legt der Auditzeitplan fest.Unsere GERI-ZERT-Fachexperten erstellen in Abstimmung mit Ihnen den Auditzeitplan. Die Fachexperten führen „Vor-Ort“ einen kollegialen Dialog und begehen in dem Zertifizierungsaudit die verschiedenen Bereiche Ihrer Einrichtung. Anhand der im Anforderungskatalog definierten Vorgaben überprüfen unsere Fachexperten die Erfüllung der Anforderungen des „Qualitätssiegel Geriatrie“ und/oder „atz – Alterstraumatologisches Zentrum” durch die Einsichtnahme in diverse Unterlagen wie auch in Gesprächen mit Mitarbeitern.

Unser Zertifizierungsaudit vor Ort endet mit einem Abschlussgespräch, bei dem der GERI-ZERT-Fachexperte das Ergebnis des Audits bekannt gibt. Zugleich wird eine Empfehlung hinsichtlich der Zertifikatserteilung angesprochen.

Gültigkeit und Auffrischung

Die Zertifikatserteilung erfolgt durch GERI-ZERT. 

Das Zertifikat „Qualitätssiegel Geriatrie” ist drei Jahre gültig. Hier erfolgt nach anderthalb Jahren eine Überwachung in Form der Eigenauswertung anhand eines Selbstbewertungsbogens, welcher wiederum von unseren Fachexperten bewertet wird. 

Das Zertifikat „atz – Alterstraumatologisches Zentrum” hat ebenfalls eine Gültigkeit von drei Jahren. Eine zwischenzeitliche Überwachung ist nicht vorgesehen.

Das Bild zeigt eine Infografik zum Ablauf des ausführlichen Zertifizierungsverfahrens in den einzelnen Schritten und dient zur Veranschaulichung für die geriatrische Zertifizierung in Ihrem Haus.

Wir sind Ihr Partner und für Ihre Zertifizierung da